KURZGESCHICHTEN: DIREKT VOM ERZEUGER!

Erkenntnis

Ich stand da, wie gefesselt, konnte mich nicht bewegen. Das alle Farben fast erbleichen lassende Sonnen-licht fiel auf meinen azurblauen Maurerkittel. Hinter mir befand sich eine weithin für ihre deftigen Speisen bekannte Gaststätte und vor mir lag ein verwahrloster Hof, dessen grimmige Bewohner mich nie grüßten und durch dessen Tor ich blickte. WEITERLESEN...

artikeltrennunggrau2

 

Jedem neuen Job wohnt ein Zauber inne!

Mit fettigen Fingern drücke ich auf die Tasten des elektronischen Türöffners. Mein persönlicher 9-stelliger Code lässt nicht nur das Schloss aufspringen, sondern schaltet auch die Alarmanlage aus und die totale Videoüberwachung aller innen liegender Räume, Treppen und Flure der Reckelspitzschen Villa ein. Ein unwahrscheinliches Unglück oder ein nicht zu erwartender, aber immer im Bereich des Möglichen liegender Einbruch werden, wenn auch nicht verhindert, so doch zumindest nicht – wegen des Beweismaterials – ungesühnt und/oder unaufgeklärt bleiben, erklärte mir Herr Dr. Reckelspitz im Verlauf des Einstellungsgespräches, das vor 13 Tagen in einem mit Spitzendecken und präparierten Tieren dekorierten Café stattfand. WEITERLESEN...

 artikeltrennunggrau2

 

Opa weint - schon wieder

Mein Bruder und ich haben mit Opa geschimpft, nicht zu arg, aber deutlich genug. Jetzt sitzt er in seinem schwarzen Lehnstuhl, streichelt den kastrierten Kater und weint vor sich hin. Manchmal lugt er zu uns herüber, wie wir am Küchentisch sitzen und die Lederjacken anschauen. WEITERLESEN...

 artikeltrennunggrau2